seit dem 19. Jh. eine der größten Besonderheiten Schreiberhaus. Diese mächtige Felsengruppe besteht aus mehreren Granitblöcken; der höchstgelegene Felsen mit einem Durchmesser von 4 Metern, der an zwei Stellen gestützt ist, lässt sich leicht zum Schwingen bringen. Wegen seiner Form wurde er auch „Zuckerschale“ genannt.
Mit dem Felsen sind zahlreiche wallonische Sagen und Überlieferungen vom Berggeist verbunden. Der geheimnisumwitterte Felsen sollte nach uralten Erzählungen den Eingang in die unterirdische Schatzkammer verhüllen.

Zugang: vom blauen Wanderweg. In der Nähe befinden sich „Złoty Widok“ (Goldene Aussicht) und „Grób Karkonosza“ (Luisenfels).

Chybotek - PANORAMA 360