Eines Tages erblickte ich bei einer Gebirgspartie von oben her dieses Tal und dachte, hier wäre gut Hütten bauen. Entzückt und begeistert stieg ich mit diesem Gedanken durch Wälder und über Wiesenpfade hinab und hatte binnen weniger Stunden das Bauernhaus mit dazugehörigen Ländereien, Grasflächen, Buchenhainen und Quellen käuflich an mich gebracht. Noch erinnere ich mich der unendlichen Freude von Frau und Kindern, als wir den schönen Grund unser eigen nannten und angefangen hatten mit dem Umbau der alten, zerfallenen Kate, die dann , aufs beste verwandelt, unser behagliches Heimwesen werden sollte. Ich dachte nicht anders, als daß keine Macht der Welt mich vor meinem Ende von diesem Asyl und Grund trennen sollte.“ Gerhart Hauptmann
Auf diese Weise wurde das 1890 erworbene alte Dorfhaus sowohl zu einer Familienstütze als auch zum Ort des künstlerischen Schaffens zweier bedeutender Schriftsteller, Gebrüder Carl und Gerhart Hauptmann.

Gerhart Hauptmann (1862-1946) – „Vater des deutschen naturalistischen Dramas“ erhielt 1912 den Nobelpreis für sein literarisches Gesamtwerk. In Szklarska Poręba schuf er seine größten Werke: „Die Weber“, „Der Biberpelz“, „Fuhrmann Henschel“, „Hanneles Himmelfahrt“, „College Crampton“.

Der ältere Bruder Carl Hauptmann (1858-1921) – Philosoph, Biologe, Dichter, Dramatiker, wurde vor allem für sein „Rübezahlbuch“ berühmt, eine Sammlung von neun Abenteuer des sagenumwobenen Herrscher des Riesengebirges.

Der Name Hauptmann zog von Anfang an viele berühmte Persönlichkeiten aus der Kultur- und Wissenschaftswelt des damaligen Europas heran. Mit der Zeit wurde das Haus der Gebrüder zum besonderen Ort der gesellschaftlichen und künstlerischen Begegnungen und gab den Anfang für die Entstehung der Künstlerkolonie in Szklarska Poręba. Formell entstand die Kolonie erst nach dem Tode von Carl Hauptmann – im J. 1922 wurde die "Künstlervereinigung St. Lukas in Oberschreiberhau" gegründet.

Heute bildet das Carl und Gerhart Hauptmann Haus weiterhin die Rolle eines Inspirationszentrums für die Künstlerbewegung. Es organisiert und beteiligt sich an zahlreichen Künstlertätigkeiten, organisiert in Zusammenarbeit mit der Künstlerakademie in Wrocław und den Stadtbehörden Pleinairs für Studenten, initiierte die Entstehung des Vereins „Neue Mühle. Künstlerkolonie“, der Künstler aus dem Riesen- und Isergebirge versammelt, arbeitet mit EuroArt zusammen, der Vereinigung europäischer Künstlerkolonien, bei der Szklarska Poręba 2005 aufgenommen wurde.
Das Hauptmann-Haus strebt danach, das ideelle Erbe der ehemaligen Bewohner dieses außergewöhnlichen Hauses zu übernehmen.

Dauerausstellungen im Carl und Gerhart Hauptmann Haus

  1. Im Reich des Berggeistes
  2. Glasarbeiten der Glashütte "Josephine" in Schreiberhau
  3. Gerhart Hauptmann und sein Gesellschaftskreis
  4. Künstlervereinigung des Heiligen Lukas in Schreiberhau
  5. Carl Hauptmann und seine Freunde
  6. Wlastimil Hofman und die frühen Jahre der Nachkriegskolonie
  7. Glas- und Photographiekünstler
  8. Die jüngste Generation der Künstler in Szklarska Poręba


Dom Carla i Gerharta Hauptmannów - Muzeum Karkonoskie
ul. 11 Listopada 23
Tel. +48 75 717 26 11
www.domhauptmannow.pl
Besichtigung: dienstags – sonntags von 9:00 bis 16:00 Uhr, montags geschlossen
Eintritt: Erwachsene - 6 zł, Kinder - 3 zł

Carl und Gerhart Hauptmann Haus - PANORAMA 360